Krokant

Mandelkrokant im Glas
Fertig zum Drüberstreuen: Krokant aus Mandeln
  • EN brittle
  • FR nougatine
  • ES crocante
  • IT croccante

Bei der Schöpfung des Wortes Krokant bediente man sich des französischen croquant (knackig, knusprig), um die bekannte und beliebte Mischung aus Nüssen und karamellisiertem Zucker zu bezeichnen, mit der viele Süßspeisen veredelt werden. Krokant besteht meistens aus Mandeln, Hasel- oder Walnüssen, es gibt jedoch keinen Grund, sich darauf zu beschränken: Erdnüsse, Pistazien und praktisch alle anderen Nüsse eignen sich ebenso wie Mischungen aus verschiedenen Arten.

Zum Einsatz gelangt Krokant überwiegend in Form kleingehackter Nüsse, was mitnichten zwingend ist. Für Florentiner werden z. B. häufiger Blättchen oder Stifte verwendet, auch grob und ungleichmäßig zerkleinerte oder sogar ganze Nüsse können ein höchst interessantes Element sein, etwa als Knuspereinlage in Eiscreme.

Als Fertigprodukt finden Sie Krokant in jedem Supermarkt bei den Backzutaten, einige gute Argumente legen allerdings nahe, vom Kauf abzusehen und ihn stattdessen selber zu machen:

  • Selbstgemachter Krokant schmeckt ungefähr tausendmal besser.
  • Es geht einfach und schnell.
  • Sie können Zusammensetzung und Textur frei bestimmen.
  • Sie finden Gelegenheit, Gewaltphantasien auszuleben (sofern diese nicht zu ausgeprägt sind).

In seiner einfachsten Form besteht Krokant nur aus Nüssen und Zucker, wenn zusätzlich Butter ins Spiel kommt, schmeckt er nicht nur runder und geschmeidiger, auch die Herstellung wird erleichtert, weil der Karamell weniger klebt.

Herstellen von Krokant: Nüsse und Butter werden karamellisiert
Krokantherstellung: Nüsse, Zucker und Butter bräunen
Ausstreichen des fertigen Kokants auf Backmatte
Der fertige Kokant wird auf einer Backmatte oder Backpapier ausgestrichen

Grundrezept

Krokant

~ 100 ml

  • 40 g gehackte Nüsse
  • 20 g Zucker
  • 10 g Butter

Alle Zutaten in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze rühren, bis der Zucker den gewünschten Karamellisierungsgrad erreicht hat.

Masse auf Backmatte oder Backpapier gießen, flach ausstreichen und abkühlen lassen.

Die abgekühlten Platten bzw. Stücke in Gefrierbeutel füllen und wahlweise gegen die Tischplatte schlagen oder mit Fleischklopfer bzw. Küchenbeil bearbeiten, bis der Krokant ausreichend zerbröselt ist.

In einem geschlossenen Schraubglas hält sich der Krokant mindestens zwei Wochen.